Stefanie Sitzler

Diplom-Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin
- Verhaltenstherapie -

Bildungsweg

  • Erteilung der Approbation als Psychologische Psychotherapeutin 2010 durch das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz.steffie sitzler
  • Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin beim IFKV e.V. Bad Dürkheim
  • Diplomstudiengang Psychologie an der
    Universität Mannheim (Vertiefungsfach klinische Psychologie, Diplom 2006).

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2016 Dozententätigkeit am IFKV e.V. innerhalb des Curriculums Psychologische/-r Psychotherapeut/-in mit dem Seminar „Psychotherapeutische Veränderungsprozesse und Interventionen nach Grawe“
  • Seit 2013 niedergelassen in eigener Praxis in der Webergasse 1 in Speyer
  • Von 2011-2013 Berufsausübungsgemeinschaft mit Frau Dipl.-Psych. Monica Weyrauch
  • Berufstätigkeit als Diplom-Psychologin im Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim, Abteilung Akutpsychosomatik und in der AHG Fachklink für Psychosomatik, Bad Dürkheim

 Zusätzliche Fort- und Weiterbildungen

  • Verhaltenstherapeutisch orientierter Supervisor am IFKV e.V. Bad Dürkheim
  • Schematherapie am IST Frankfurt
  • Systemische Therapie für Verhaltenstherapeuten am IF Weinheim, Institut für systemische Ausbildung und Entwicklung
  • Trainerkurs im Gruppentraining emotionaler Kompetenzen (TEK)

Aktuelle Weiterbildungen

  • Curriculum Traumatherapie (Fachkunde EMDR) am IFKV e.V.
  • Weiterbildung zur Psychoonkologin WPO e.V.

Behandlungsangebot

  • Einzel- und Gruppensupervisionen
  • Einzel- und Gruppentherapie bei Erwachsenen bei allen Krankheitsbildern, die eine Indikation für Psychotherapie bieten, wie beispielsweise: Angsterkrankungen, Depressionen, Ess-Störungen, Persönlichkeitsstörungen, Posttraumatische Belastungsstörungen, somatoforme Störungen und Zwangserkrankungen.

Keine Behandlung von Kindern und Jugendlichen, akut suizidgefährdeten Patienten, akut psychotischen Patientenbsowie Patienten mit Alkohol-, Drogen- und Medikamentenabhängigkeit

 

Durch die psychoonkologische Weiterbildung möchte ich Erwachsenen mit oder nach einer Krebserkrankung, die krankheits- oder behandlungsbedingt unter psychischen Beschwerden leiden, sowie deren Angehörigen eine Behandlungsmöglichkeit bieten..