Energetische Psychotherapie (Gallo, EFT)

Energetische Psychotherapie nach Fred Gallo ist eine noch recht junge Methode, auch bekannt als Emotional Freedom Technique (EFT nach Asha Clinton). 

Eine Studie der Florida State University stuft diese Methode unter die schnellsten und effektivsten zeitgenössischen Ansätze u.a. für Posttraumatische Belastungsstörungen ein.

Die Energetische Psychotherapie hat sich vor allem beim Abbau von Ängsten aller Art (Phobien, Panikattacken, soziale Ängste, auch Lampenfieber oder Flugangst) und bei Depressionen bewährt. Dabei ist die Energetische Therapie, im Gegensatz zu anderen Methoden, kaum seelisch belastend.

Darüber hinaus hilft die Energetische Psychotherapie beim Ausbau und bei der Verbesserung bereits vorhandener Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Dieser Methode liegt die alte chinesische Kunst der Akupunktur zugrunde, die darauf baut, die Kräfte des körpereigenen Energiesystems nutzbar zu machen, hier auch zur Überwindung psychischer und emotionaler Probleme.

In der energetischen Psychotherapie werden keine Nadeln benutzt, sondern eine einfache Klopftechnik, bei der bestimmte Meridianpunkte auf dem Körper mit zwei Fingern geklopft werden. Die Wirksamkeit der Energetischen Psychotherapie zeigt sich aber in der Regel rascher und deutlicher als bei der Akupunktur.